MINT am EMG

Unter MINT-Fächern versteht man die Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Und hier hat das EMG Einiges zu bieten, was man nicht unbedingt an jeder Schule findet. Egal ob beim Fächerangebot bzw. Kursangebot, der Teilnahme an Wettbewerben, MINT-spezifischen Kooperationen, der technischen Ausstattung oder bei entsprechenden Modulen der Berufsorientierung – der besondere Stellenwert der MINT-Fächer ist in der Bonnstraße an vielen Stellen wahrnehmbar.

MINT-freundliche Schule

Seit September 2016 darf sich das Ernst-Mach-Gymnasium MINT-freundliche Schule nennen. Die Initiative "MINT - Zukunft schaffen", die unter der Schirmherrschaft von Bundekanzlerin Angela Merkel steht, befand Engagement, Angebot und Ausstattung des EMGs für auszeichnungswürdig. Warum? Das können Sie den folgenden Punkten auf dieser Seite entnehmen.

Fächerangebot & Leistungskurse

Natürlich bietet das EMG neben Mathematik alle drei klassischen Naturwissenschaften (Physik, Biologie, Chemie) an. Hinzu kommt der Unterricht in den technischen Fächern Informatik (SI und SII) sowie Ernährungslehre (SII).

Besondere MINT-Angebote gibt es in den Differenzierungskursen der Klassen 8 und 9, in der die Schülerinnen und Schüler das Fach Informatik oder einen der Kombinationskurse Mathematik/Physik/Informatik (MPI) und Biochemie wählen können (s. auch "MINT in der Differenzierung").

Traditionell sind die Leistungskurse in den Fächern Physik und Biologie am EMG zu Hause. Auch der Chemie-LK ist durch die Kooperation mit unserer Partnerschule meist im Angebot.

MINT-Fachangebot in der Übersicht:

  • Klasse 5 – 9: regulärer Unterricht in Mathematik, den klassischen Naturwissenschaften und Informatik
  • Klasse 8/9: Informatik, Mathe/Physik/Informatik (MPI) und Biochemie im Fächerangebot der Differenzierung II
  • Oberstufe: Fächerangebot in Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Informatik, Ernährungswissenschaft
  • Q1/Q2: Leistungskurse in Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik.
MINT in der Differenzierung

Am Ende der Klasse 7 wird gewählt. Hier entscheiden unsere Schülerinnen und Schüler, ob sie sich stärker im sprachlichen, gesellschaftswissenschaftlichen oder mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen (MINT) Bereich engagieren.

Von den sechs zur Wahl stehenden Fächern kommen dabei gleich drei aus dem MINT-Zweig:

  • Mathematik/Physik/Informatik (MPI): Projektorientierter Unterricht mit den Schwerpunkten Halbleitertechnologie und Prozessorsteuerung
  • Informatik: Im ersten Jahr (Klasse8) stehen Office-Anwendungen wie Excel und Powerpoint im Mittelpunkt. Das zweite Jahr (Klasse 9) steht im Zeichen projektbezogener Programmierung in der Programmiersprache LOGO.
  • Biochemie: Projektorientierter Unterricht mit den Schwerpunkten "Lebensprozesse in Wasser und Luft" (Klasse 8) sowie "Nachwachsende Rohstoffe im Kontext Erneuerbare Energie" (Klasse9).
Wettbewerbe

Man muss nicht immer Erster sein. Und doch ist es schön und wertvoll, sich mit anderen zu messen. Mathe-Freaks können dies am EMG im jährlich stattfindenden Känguru-Wettbewerb und der Mathematik-Olympiade tun. Zudem sind wir jedes Jahr beim Biber-Wettbewerb der Informatik naturwissenschaftlich orinetierten Heureka-Schülerwettebewerb verteten. Immer wieder gelingt es auch, Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme bei „Jugend forscht“ zu gewinnen. Darüber hinaus ist endlich auch der schulinterne Wettbewerb zur physikalischen „Frage der Woche“ wieder ins Leben gerufen worden.

  • Känguru: Ein an einem bundeseinheitlichen Termin ausgetragener Mathematik-Knobelwettbewerb, an dem alle interessierten Schülerinnen und Schüler aus allen Stufen mit einem geringen Startgeld teilnehmen können. 2015 waren es am EMG 71! Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Preise gibt’s für alle!
  • Mathe-Olympiade: Das EMG schickt jedes Jahr Schülerinnen und Schüler mit besonderer mathematischer Begabung in Richtung Mathe-Olymp. Der vierstufige Wettbewerb (Schule, Region, Land, Bund) ist durch ein sehr hohe Aufgabenniveau gekennzeichnet.
  • Biber: Auch beim Informatik-Biber können Jungen und Mädchen ab der Jahrgangstufe 8 teilnehmen. Die Modalitäten sind vergleichbar zum Känguru.
  • Heureka (Mensch und Natur): Naturwissenschaftlicher Wettbewerb für jüngere Schüler (Klasse 5 bis 8). Der Multiple-Choice-Wettbewerb ist ähnlich organisiert wie bei Känguru und Biber, d.h. u.a. kleines Startgeld und Preise für alle.
  • Jugend forscht: Hier geht es bereits darum, eigene Forschungsprojekte zu entwickeln, die im Rahmen des Regionalwettbewerbs präsentiert werden. Es winkt die Qualifizierung für Landes- und Bundes-Wettbewerb.
  • Frage der Woche: Unser schulinterner Wettbewerb feiert Comeback. Jede Woche gibt’s am Schaukasten vor dem Raum A II 9 eine neue physikalische Knobelaufgabe. Die regelmäßige Teilnahme lohnt sich: Der Förderverein spendiert wertvolle Preise.
Ausstattung

Computer
Das EMG ist ein modern ausgestattetes Gymnasium mit insgesamt drei vollwertig eingerichteten Computerräumen, die bis zu 34 Schülerinnen und Schülern Platz bieten (paarweise). Zusätzliche Rechnerkapazitäten finden sich im Selbstlernzentrum (speziell für selbständige Computerarbeit) sowie im Physikraum A II 9 (Computer gestützte Versuchsauswertung).

Physik
Die Physiksammlung verfügt sowohl über alle wichtigen Demonstrationsexperimente der modernen Physik (Photoeffekt, Franck-Hertz, Röntgenröhre usw.) als auch über eine umfassende Sammlung an Schülerexperimentiermaterial aus Mechanik, Optik, Elektrizitäts- und Wärmelehre. In immer stärkerem Umfang kommt im Physikunterricht die Auswertesoftware Cassy zum Einsatz, die mittlerweile auf allen Rechnern des schulinternen Computernetzwerkes installiert ist.

Mathematik
Der Computer gestützte Mathematikunterricht findet am EMG unter Einsatz des Computer Algebra Systems (CAS) "Derive" und der dynamischen Geometrie-/Analysis-Software "Geogebra" statt. Eine immer größere Rolle spielt der graphikfähige Taschenrechner. Am EMG kommt ab der Einführungsphase flächendeckend der TI-nspire (Texas Instruments) zum Einsatz.

Chemie
Erst im Jahr 2009 wurden die komplette Austattung der Chemie komplett saniert. Seitdem verfügt der Fachbereich über drei hochmoderne Fachräume, die vielfältige Experimentmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler bereit halten (incl. dreier Schülerabzüge).

Kooperationen

Das EMG kooperiert im Rahmen einer sog. KURS-Partnerschaft mit der Rhein-Erft-Akademie und der FHM Tec Rheinland. Darüber hinaus besteht eine Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Physik der Universität zu Köln.

Alle drei Hochschulen sind z.B. im Rahmen unseres Akademischen Tages mit Gastvorträgen aktiv. Darüber findet ein Teil unseres Unterrichts außerschulisch in den Labors der Einrichtungen statt. Unterstützung bieten die Hochschulen außerdem bei der Aufnahme von Schülerpraktikanten oder bei der Anfertigung von Facharbeiten.

MINT in der Berufsberatung

In den einzelnen Modulen der Berufsorientierung achten wir explizit auf die Präsenz von Berufen im MINT-Bereich:

  • Dies academicus: Gastvorlesungen /-Workshops verschiedener Hochschuldozenten unter regelmäßiger Beteiligung des Fachbereichs Physik der Universität Köln
  • Berufsfelderkundungstage: Vermittlung von Praktika an Betriebe mit MINT-Bezug (z.B. an Betriebe im Chemiepark Hürth oder an naturwissenschaftliche Fachbereiche der Universitäten Köln und Bonn)
  • Betriebspraktikum: Vermittlung von Praktika an Betriebe mit MINT-Bezug (Besipiele s.o.)
  • Berufe-Speeddating: Einbeziehung erwerbstätiger Eltern aus MINT-Berufen (z.B. Ingenieure, Chemiker, Physiker)