Der Umbau am EMG

Die Bauteile A, C und die Sporthalle werden von August 2019 bis Januar 2024 neu gebaut. Das EMG erhält dadurch hochmoderne Naturwissenschafts- und Informatikräume, eine neue moderne Vierfachsporthalle sowie komplett neue Klassenräume für alle Klassen der Sekundarstufe I.

Wie läuft die Bauphase genau ab?

Von August 2019 bis Januar 2021 wird Bauteil C abgerissen und neu gebaut. Damit entstehen 25 neue Klassenräume, die zum zweiten Schulhalbjahr 2021 bezogen werden.

Während dieser Zeit findet der Unterricht in Klassen in Bauteil A, D und E statt. Der Oberstufenunterricht wird teilweise in Containern auf dem Schulhof F stattfinden.

Von Februar 2021 bis August 2022 wird Bauteil A abgerissen und neu gebaut. Damit entstehen 12 neue Naturwissenschafts- und Informatikräume, die zum Schuljahr 2022/2023 bezogen werden. Anschließend wird das Erdgeschoss in Bauteil D so saniert, dass hier drei neue Musikräume entstehen. Alle Außenanlagen werden während dieser Bauabschnitte ebenfalls saniert.

Von September 2022 bis Januar 2024 wird die EMG-Sporthalle abgerissen und an der gleichen Stelle als moderne Vierfachsporthalle neu gebaut. Der Sportunterricht findet während der Bauphase in einer bis 2022 neu errichteten Sporthalle auf einem Gelände an der Sudetenstraße statt.

Wie geht die Schule mit dem Baustellenlärm und Sicherheit um?

Für die Bauabschnitte A und C werden zwei separate komplett isolierte Baustellen mit eigener Zufahrt nacheinander eingerichtet. Der Haupteingang der Schule und große Teile unserer weiträumigen Schulhöfe stehen uns während der gesamten Bauzeit zur Verfügung. Arbeiten, die großen Baulärm verursachen, finden währen der Ferien statt. Wir gehen davon aus, dass der Unterrichtsalltag nur unwesentlich von den Arbeiten auf unserem Gelände beeinflusst wird, auch weil die Unterrichtsräume nicht in unmittelbarer Nähe zur Baustelle liegen.

Welche pädagogischen Konzepte werden beim Bau berücksichtigt?

Das Architektenteam richtet seine Planungen nach den Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten in Deutschland der Montag Stiftungen. Demnach wird in Clustern in beiden Bauteilen gebaut.

Cluster sind Raumgruppen, in denen Lern- und Unterrichtsräume gemeinsam mit den zugehörigen Differenzierungs-, Aufenthalts- und Erholungsbereichen zu eindeutig identifizierbaren Einheiten zusammengefasst werden. In unserem Fall sind das Cluster für jede Jahrgangsstufe der Sekundarstufe I und die Fachräume Biologie, Chemie, Informatik und Physik.

Selbstverständlich gehört zum Neubau auch ein professionelles IT-Konzept. Alle Räume werden mit W-LAN und interaktiven Kurzdistanzbeamern mit Whiteboards ausgestattet. Dies passt zu unseren Bemühungen das Lernen mit Medien systematisch in die Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler zu integrieren. Der Medienkompetenzrahmen des Landes NRW kann damit fester Bestandteil der für das neunjährige Gymnasium entwickelten Curricula aller Fächer werden.